Gletscherschutz
Gletscherschutz



zum Vergrößern klicken


zum Vergrößern klicken


zum Vergrößern klicken


zum Vergrößern klicken


zum Vergrößern klicken


Besucher seit 08.02.05

Hände weg von den Gletschern
- Unterschriftenaktion -

In Tirol wurde im Jahre 1991 der Gletscherschutz im Tiroler Naturschutzgesetz verankert. Ausgenommen davon sind die für den Pistenschilauf genutzten Gletscherflächen in den fünf Tiroler Gletscherschigebieten. Am 12. Mai 2004 hat der Tiroler Landtag jedoch eine Naturschutzgesetznovelle beschlossen, welche weitere Gletschererschließungen ermöglichen soll.

Derzeit sind in den Ötztaler Alpen schitechnische Neuerschließungen auf die ca. 3.520 m hohe Weißseespitze und einen Teil des größten ostalpinen Gletschers, des Gepatschferners im Kaunertal, sowie auf den Linken Fernerkogel, Hangender Ferner und Karlesferner rund um die Braunschweiger Hütte geplant. Eine Neuerschließung dieser Gletscherflächen käme einem Dammbruch gleich und würde die weitere Aufschaukelung mit neuen Seilbahnen und Schipisten im gesamten Alpenraum ankurbeln.
Petition.pdf

Pressetext.pdf

Die Unterschriftenaktion wird unterstützt von:

AV Sektion Kitzbühel

Trekkingforum.com

Geologiebüro Kitzb.

Für den Inhalt verantwortlich:
Andreas Pflügler,
Nuturschutzreferent
AV Sektion Kitzbühel

Fotos: © Andreas Pflügler

Gästebuch
Mit meiner Unterschrift
  • trete ich für die Beibehaltung des absoluten Gletscherschutzes in Tirol ein,
  • lehne ich jede Erschließung von neuen Gletschern ab,
  • soll der gesamte Gepatschferner samt Umrahmung weiterhin unberührt bleiben, und
  • für das Kauner- und Pitztal sollen von der Tiroler Landesregierung Entwicklungsprogramme alternativ zur weiteren Gletschererschließung erarbeitet und umgesetzt werden.

Die Petition können Sie hier downloaden: Gletscherschutz_Petition.pdf (740 KB)

Bitte drucken Sie die beiden Seiten doppelseitig auf ein Blatt aus und senden Sie die Unterschriften an:
Mag. Andreas Pflügler
c/o GEOS - Technisches Büro für Geologie
6370 Kitzbühel, Wegscheidgasse 2a

Kontakt: eMail an gletscherschutz.info

Petitionstext und pdf-Datei zur Verfügung gestellt von Österreichischer Alpenverein Naturschutz